Einstieg ins Affiliate Marketing

Wie geht eigentlich Affiliate Marketing?

Affiliate Marketing – Was muss ich mir darunter vorstellen? Ich das was für mich? Ist es schwer zu erlernen? Kann man damit Geld verdienen?
Sehr häufig werden mir diese und ähnliche Fragen gestellt. Schließlich habe ich mehr als vier Jahre in einem multinationalen Unternehmen als Affiliate Specialist gearbeitet und dabei fünf Länder betreut. Also muss ich doch solche Fragen beantworten können, oder etwa nicht?

Nun, wie so oft, sind die Antworten auf diese Fragen nicht immer ganz einfach, da es doch sehr auf die Person ankommt, die solche Fragen stellt.
Wer nämlich meint, wenn er zwei oder drei Begriffe erklärt bekommt, morgen Millionär sein zu können, der hat sich nicht nur gewaltig geschnitten, sondern verliert auch ganz schnell die Lust daran im Internet Geld zu verdienen.

Wer aber weiß, dass man nichts auf dieser Welt geschenkt bekommt, sondern in aller Regel auch mal die Ärmel hochkrempeln muß, der kann mit Affiliate Marketing sehr leicht durchstarten und auch tatsächlich gutes Geld verdienen.

affiliate marketing kurs

Was also zum Teufel ist denn jetzt dieses Affiliate Marketing?
Im Grunde ist es sehr einfach: Zum einem gibt es sogenannte Advertiser (Vendor) und zum anderen sind da die Publisher (Affiliate). Der erste hat ein Produkt, das er verkauft oder verkaufen will und der zweite ist jemand, der dieses Produkt bewirbt. Ist der Publisher mit seiner Bewerbung erfolgreich und es kommt zu einem Verkauf auf Basis seiner Bemühungen, dann zahlt der Advertiser dafür eine Provision.

Diese Provisionen können sehr unterschiedlich ausfallen. Bei physischen Produkten bekommt man so zwischen 3 und 10 % vom Nettowarenwert. Bei digitalen Produkten sind es oft zwischen 30 und 75% . Die Provisionen in diesem Bereich sind wesentlich höher, da ein digitales Produkt nur einmal erstellt werden muss und dann tausendfach verkauft werden kann ohne weitere Produktionskosten.

Und wie kann ich jetzt in diesem Markt mitmischen und mir ein Einkommen schaffen?
Die allerwenigsten Advertiser arbeiten direkt mit einem Publisher zusammen. Um ihr Produkt durch andere vertreiben zu lassen, bedienen sie sich sogenannter Netzwerke. Die bekanntesten für physische Produkte sind wohl Affili.net, Tradedoubler und Zanox (jetzt Awin), für digitale Produkte dürfte es Digistore24 sein. Bei diesen Netzwerkwerken meldet man sich kostenlos an, sucht sich ein Produkt aus dem dortigen Angebot und lässt sich dafür freischalten. Nach der Freischaltung kann man sofort loslegen und Werbung machen. Dazu stehen einem viele Wege offen. Sei es auf Facebook, Twitter oder Youtube, auf eigenen Webseiten oder Blogs, in Foren, Newslettern oder durch das Schalten von bezahlter Werbung.

Es ist also wirklich nicht schwer in die Welt des Online-Marketing einzusteigen. Mit der nötigen Geduld und dem Sammeln weiterer Erfahrung (z.B.: Das kostenlose Affiliate eBook von Projecter)  lässt sich in relativ kurzer Zeit ein zusätzliches Einkommen generieren. Und wer sich ordentlich reinhängt, der schafft es auch, sich damit seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich an diesem Geschäft zu versuchen, dem lege ich unbedingt diesen Einführungskurs *:

Affiliate Einstieg – Geld verdienen in 24 Stunden

sehr ans Herz. In sieben Videolektionen erhält man das ganze Wissen für einen erfolgreichen Start in dieses Business. Dieses Grundwissen ist unverzichtbar, da damit die Grundlage gelegt wird, diesen speziellen Zweig des Online-Marketing zu verstehen. Auf diesem Wissen kann man aufbauen und sich mit weiteren Einzelheiten und Feinheiten beschäftigen.

Sie bekommen in diesem Videokurs für 1€ * gezeigt, welche Strategien Profis anwenden um als Affiliate Provisionen zu verdienen.
Alles ganz automatisch für Einsteiger erstellt, ohne technisches Wissen ohne Vorkenntnisse ohne Fachchinesisch

Dieser siebenteilige Videokurs kostet nur 1,-€ * (in Worten: !!Ein!! Euro).
Es gibt keinen Grund noch länger zu warten. Wer jetzt nicht zugreift, dem entgeht ein wichtiger Schritt auf dem Weg aus dem Hamsterrad.


Sie brauchen eine Landingpage, haben aber keine Lust auf Webhosting und komplizierte Installationen?
Dann dürfte das hier extrem interessant sein *.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.