Angst, Panikattacken, Burnout-Syndrom?

Oder haben Ihre Beschwerden, wie Schlafstörungen, ständige Anspannung, übermäßige Sorgen etc. noch keinen Namen? Sie wissen nur ganz genau, dass irgendetwas nicht stimmt? Aus verschiedenen Gründen verläuft Ihr Leben so gar nicht nach Plan?

Im Leben jedes Einzelnen gibt es schwierige Phasen. Auch negativ besetzte Gefühle, wie Trauer und Angst gehören zum Leben dazu. Wenn diese Phasen jedoch nicht nur vorübergehend sind, möglicherweise bereits Monate oder gar Jahre andauern, ist es höchste Zeit etwas zu unternehmen.

Oftmals merkt man es erst viel später: Aus einer schwierigen Lebensphase ist eine psychische Erkrankung geworden. Man glaubt immer: „Ich doch nicht!“ Doch schneller als man denkt, ist es passiert. Experten gehen davon aus, dass mehr als jeder Zweite mindestens einmal im Leben eine psychische Erkrankung durchlebt.

Dazu sollten Sie es am Besten gar nicht erst kommen lassen. Und wenn es bereits passiert ist und Sie Tendenzen einer Angststörung, von Depressionen oder einem Burnout-Syndrom zeigen, ist es erst recht höchste Eisenbahn, etwas zu unternehmen, um ein zufriedenes, glückliches Leben zu führen.

Woran erkennen Sie, dass Sie gefährdet oder bereits betroffen sind?

Wie sich psychische Probleme im Einzelfall äußern ist sehr unterschiedlich. Anzeichen können unter anderem sein:

Das unbestimmte Gefühl, dass etwas fehlt
Das Gefühl, Sie befinden sich nicht auf dem richtigen Weg
Sie sind antriebslos und ohne Energie
Sie sind ständig traurig oder ängstlich
Sie grübeln viel, Ihre Gedanken drehen sich im Kreis, Sie sorgen Dich ständig
Sie schieben wichtige Entscheidungen auf die lange Bank
Sie sind nicht mehr Sie selbst, erkennen sich kaum wieder
Das sind nur einige von einer Vielzahl verschiedener Alarmsignale, die Sie zum Umdenken animieren sollten.Neben diesen eher gefühlsmäßigen Faktoren, gibt es eine Vielzahl körperlicher Auswirkungen, die zunächst überhaupt nicht an eine psychische Ursache denken lassen. Dazu gehören unter anderem…

Schlafstörungen
Kopf- und Rückenschmerzen
Tinnitus (Ohrensausen)
Magen- / Darmprobleme
Innere Unruhe / Nervosität
Haarausfall
Zittern / Muskelzucken

Natürlich sollte man derartige Symptome von einem Arzt abklären lassen. Wenn keine organische Ursache gefunden werden kann, sollte man jedoch die Psyche im Hinterkopf behalten. Und dann gibt es hier möglicherweise die Lösung für Sie! Wie Sie ihren eigenen Weg in ein glückliches, selbstbestimmtes Leben finden…Klicken Sie hier!*

Bei dem Autor dieses einzigartigen Buches „Exfreundin Angst“ handelt es sich um einen jungen Mann, der sich eines Tages in einem fleischgewordenen Albtraum wiederfindet. Regelmäßige Panikattacken, die Angst vor ernsthaften Krankheiten, zwanghaftes Grübeln und massive Zukunfts- und Existenzängste bestimmten sein Leben für mehrere Jahre. Hinzu gesellten sich körperliche Symptome, wie Haarausfall, Tinnitus, Schwindel, Kopf- und Rückenschmerzen.

Am Anfang steht die Akzeptanz.

Nachdem er sich eingestehen konnte, dass seine Probleme allein psychischer Natur waren, warf er seine restliche, noch verbliebene Kraft in die Waagschale, um sein Leben zurück zu erobern.

Begleiten Sie Autor auf seinem Weg zurück in ein lebenswertes Leben und finden Sie mithilfe von „Exfreundin Angst“ Ihren eigenen Weg zum Glück.

Hier geht es zu dem Buch, das auch Ihr Leben verändern kann.*

PS: Ein Buch kann natürlich niemals eine Therapie ersetzen. „Exfreundin Angst“ wird jedoch auch von Diplom-Psychologen empfohlen, ein Chefarzt hat sogar das Vorwort verfasst. Sie bekommen also quasi die Garantie, dass es sich hier um ein hochwertiges, hilfreiches Buch handelt.

 

angst_panik_burnout *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.