Silent Subliminals – Tim Daugs

Als ich das erste mal auf Tims Webseite gestoßen bin, war ich höchst alarmiert:

Wie könnte eine in dieser Form aufgemachte, offensichtlich total unseriöse Webseite auch nur im geringsten mein Vertrauen gewinnen?

Doch dann erinnerte ich mich daran, was mir ein Bekannter geraten hatte: „Hol dir das Paket, es ist echt der Hit!“

Und es stimmt. Tim entpuppte sich spätestens in seinen PDFs und Videos als absolut vertrauensvoller und zuverlässiger Anbieter, der weiß, wovon er spricht.

silent subliminals

Sein Produkt:
Eine Software mit der man gesprochene Sprache unhörbar macht, und zwar so, dass man dann die „unhörbare Sprache“ trotzdem hört – und zwar unterbewusst.

Wozu das gut sein soll?

Wenn man zum Beispiel eine Suggestion (oder eine Affirmation) Hunderttausend mal „anhören“ will, ohne davon nach den ersten 10 Minuten schon genervt zu sein, dann ist die unhörbare Variante einfach unschlagbar.
Ganz nebenbei kann man so gewaltige Veränderungen in seinem Denken und Fühlen herbeiführen.

Silent Subliminals sind ein „Nebenprodukt“ eines lange Zeit geheimgehaltenen US-Patents, das inzwischen den Underground verlassen hat und auf dem freien Markt erhältlich ist.

Wie das funktioniert, erfahren Sie in seinem kostenlosen Webinar:

Hier klicken und das Webinar ansehen

Suggestionen, Affirmationen („Bestätigungen“) und Afformationen („ermächtigende Fragen“) sind ein sehr wirkungsvolles Werkzeug, um sich auf neue Ziele, auf Erfolg oder auf neue Verhaltensweisen zu programmieren. Der Schlüssel ist die häufige Wiederholung…

Doch wie gesagt, in diesem Webinar erfährt man alles, was man wissen muss:

Hier klicken und das Webinar ansehen

Da dieses Thema für viele von Ihnen absolut neu sein mag und Sie so gar nicht wissen, wie Silent Subliminals am besten gestaltet werden, damit sie die höchste Wirksamkeit entfalten, hat Tim Daugs dieses Video dazu erstellt:

2 Kommentare zu “Silent Subliminals – ein sehr wirkungsvolles Werkzeug

  • Für jemanden, der (die) das erste Mal mit diesem Thema in Berührung kommt, ist es sehr wahrscheinlich, dass man so gar nicht weiß, wie man so eine unterschwelige Botschaft eigentlich formulieren soll. Schließlich hat man auch ganz schnell eine Verneinung ausgesprochen, ohne dass man sich dessen bewußt ist. Und das ist dann wohl eher kontraproduktiv und sollte auf jeden Fall vermieden werden.
    Darum ist es sehr vorteilhaft, wenn man sich zunächst einmal Affirmationen anschaut, die andere bereits erstellt haben.
    Eine gute Seite mit vielen Beispielen ist diese hier:

    http://www.eagle-vision-communication.de/Affirmationen.htm

    Es gibt aber auch viele andere in dieser Richtung.

  • Warum eigentlich sollten Sie Ihre Subliminals selbst erstellen, zumal es doch massenhaft fertige Dateien gibt, die auch noch kostenlos zu haben sind?

    Da gibt es gleich mehrere Gründe. Der wohl wichtigste dürfte es sein, dass Sie gar nicht wissen, ob diese Dateien ein Subliminal enthalten. Und wenn doch eines darin verborgen ist, müssen Sie unendlich großes Vertrauen dazu haben, dass es auch wirklich eine positive Affirmation enthält und diese wirklich Ihrem Bedürfnis entspricht.
    Und dann sollte man nicht vergessen, dass man manche Stimmen gar nicht mag. Die eigene Stimme ist Ihrem Unterbewusstsein jedoch sehr vertraut.
    Außerdem sollten Affirmationen mit einem guten Gefühl in der Stimme gesprochen werden. Also nicht schreiend, wehmütig oder emotionslos. Wer, ausser Ihnen, kann das garantieren? Überprüfen können Sie es nicht (oder nur mit entsprechender technischer Ausrüstung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.